Beate Burmester

Beate Burmester

European Certified Psychotherapist ECP

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Holotropic Breathwork Facilitator

Trauerbegleiterin

Herzlich Willkommen!

Hier möchte ich Sie über mich und meine Arbeit mit Menschen in Krisen, Trauerzeiten und Zeiten der Veränderung informieren.

1960 als bekennendes Nordlicht in Hamburg geboren, bin ich geprägt durch eine tiefe Verbundenheit zur Natur, der Liebe zu den Menschen und einer intensiven, lebenslangen Suche in geistigen und spirituellen Räumen.

Wenn sich diese Aspekte meines Seins auch mit meinem beruflichen Tun verbinden, bin ich glücklich.

Ich begleite Menschen während des Überganges von einem Lebensabschnitt in den nächsten.

Manchmal kündigt das Auftauchen von Unruhe- oder gar Angstzuständen, die Sie nicht einordnen können, eine lebensverändernde Zeit an, die von mir mit psychotherapeutischen Gesprächen, körpertherapeutischen Möglichkeiten oder energetischen Heilweisen begleitet werden kann.

Eine lebensverändernde Situation wird auch durch den Verlust eines vertrauten Menschen bei Scheidung oder Tod, durch die Geburt eines Kindes, einen Arbeitsplatz- oder Wohnortwechsel eingeleitet. Wie auch durch eine schwere Krankheit oder Pubertät und die Wechseljahre.

Meine Arbeit speist sich aus dem Weg, den ich in meinem Leben gegangen bin und in diesem Sinne begleite ich Menschen seit 1988 mit Engagement, Kompetenz und Warmherzigkeit.

Hier informiere ich Sie nun über meinen beruflichen Weg und meine Ausbildungen, meinen spirituellen Weg und meinen privaten Weg.

Bitte rufen Sie mich an oder schicken Sie eine Email, wenn Sie einen Termin mit mir verabreden möchten.

Der Kern des Glücks: Der sein zu wollen, der du bist.

Erasmus von Rotterdam 1466-1536

Mein beruflicher Weg

Auf meinem beruflichen Weg wurde ich zunächst Erzieherin, arbeitete mehrere Jahre mit Vorschulkindern und baute dann ein Haus mit WGs und einer Tagesförderstätte für schwerstmehrfach behinderte Jugendliche und junge Erwachsene in Hamburg mit auf.

Meine Suche nach Heilung führte mich über viele Jahre zu Ausbildungen in körperpsychotherapeutischen, systemischen und tiefenpsychologischen Verfahren und ich lernte transpersonale und atemtherapeutische Verfahren für die Begleitung von Menschen.

Dies ermöglichte mir den Aufbau einer heilpraktischen Praxis für Psychotherapie.

Das Erlernen von feinstofflichen Heilweisen wie Aura- und Chakrenarbeit und energetisches Heilen ergänzte meine Möglichkeiten, Menschen auf ihrem Weg zu unterstützen.

Seit 1988 habe ich in Hamburg in eigener Praxis Psychotherapie für Frauen, Paare, Familien und in Gruppen angeboten.

Ich spezialisierte mich zunehmend auf die Begleitung der Übergänge von einem Lebensabschnitt in den nächsten.

2011 verlegte ich meinen Lebensmittelpunkt und meine Praxis nach Kassel um das Mehrgenerationenhospiz Heilhaus mit aufzubauen und dort sieben Jahre lang mit zu arbeiten. In dieser Zeit bildete ich mich zur Palliativ Care-Fachkraft und zur Trauerbegleiterin weiter.

Die Einzelbegleitung von Menschen in Krisen und Übergangssituationen führe ich seitdem in meiner Praxis in Kassel weiter.

Mein Weg führte mich weiter über ein Jahr Arbeit in einer IntensivpflegeWG mit beatmungspflichtigen Patienten hin zu den Kleinen Riesen Nordhessen e.V., einem ambulanten Kinderpalliativteam.

Mein spiritueller Weg

führte mich von der kindlichen Suche nach Gott über das Kennenlernen der Arbeit von Osho 1976 hin zu Erfahrungen mit feinstofflichen und schamanischen Heilweisen.

Ich durfte auch den Dalai Lama erleben sowie Jack Kornfield und Thich Nhat Hanh persönlich kennenlernen.

Ursa Paul hat mich geprägt und ich konnte in meinem Leben viele Erfahrungen mit indisch / ayurvedischen Lehren und der Antrophosophie sammeln.

Heute lebe ich eine Spiritualität, die mit dem Wissen um den Rhythmus und die Kontinuität allen Lebens und vor allem mit der Liebe zur Schöpfung eng verbunden ist.

Mein ­privater Weg

Ich wurde 1960 als echtes Nordlicht in Hamburg geboren. Ich war viele Jahre verheiratet und bin Mutter einer erwachsenen Tochter.

Meine Freizeit verbringe ich mit meinem Partner, Familie und Freunden in der schönen nordhessischen Landschaft mit Wandern, Radfahren und Schwimmen oder ich erhole mich in meinem Garten und koche leckere Dinge.

Meine Ausbildungen

  • Ausbildung zur Trauerbegleiterin (große Basisqualifikation), Leuchtfeuer Lotsenhaus, Hamburg
  • Palliativ Care Ausbildung für psychosoziale Berufsgruppen, Malteser, Bonn
  • Ausbildung und Ausbildungsassistenz in Biodynamischer Körperpsychotherapie unter anderem bei Ken Speyer, Gerda und Ebba Boyesen, Jay Stattman, David Boadella, Mike Noack und Clover Southwell, Institut für Integrative Biodynamische Psychotherapie, Göttingen
  • Ausbildung in Transpersonaler Psychotherapie und Holotroper Atemarbeit bei Dr. Stanislav Grof, Tav Sparks, Kylea Taylor, Grof Transpersonal Training GTT, USA
  • Ausbildung in Nährsystemarbeit, Ursa Paul, Kassel
  • Aus- und Fortbildungen in analytischen und systemischen Therapieverfahren (Aalberse, Hellinger) sowie in energetischem Heilen (Paul, Brennan, Boyesen, Reiki)
  • Fortbildung in psychointegrativer Traumatherapie (PITT) bei Fr. Dr. Luise Reddemann

 

Mitgliedschaft in Berufsverbänden

  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin DGP
  • Association Holotropic Breathwork International AHBI
  • European Association for Bodypsychotherapy EABP
  • Deutsche Gesellschaft für Körperpsychotherapie DGK
  • Spiritual Emergency Network SEN
  • Europäisches Collegium für Bewußtseinsstudien ECBS